Die Verkehrswacht Mönchengladbach e.V. wurde im Jahr 1953 von Mönchengladbacher Bürgern gegründet. Die Intention unseres Vereins ist die Förderung der Verkehrssicherheit, die Verkehrserziehung und Verkehrsaufklärung sowie die Verhütung von Verkehrsunfälle durch Prävention. Ziel ist also die Förderung der Verkehrssicherheit im Interesse aller Verkehrsteilnehmer.

Die Erreichung dieser satzungsgemäßen Zielsetzung ist bis heute Triebfeder unseres Handelns.

 

Auf unsere jahrzehntelange Erfahrung im Bereich der Verkehrssicherheit und Aufklärung im Straßenverkehr wird von Behörden, Schulen und Vereinen gerne und regelmäßig zurückgegriffen.

 

Zur Erreichung unserer satzungsgemäßen Ziele bieten wir über das gesamte Jahr hinweg Initiativen und Aktionen.

Allgemein bekannt und auffällig im Straßenverkehr sind wohl insbesondere unsere Schüler- und Elternlotsen, die täglich für einen sicheren Schulweg in unserer Stadt sorgen.

Zudem richten wir am 11.06.2017 den 1. Verkehrssicherheitstag „unfallfrei – sei dabei“ in enger Zusammenarbeit mit der Polizei Mönchengladbach aus, der zu einer regelmäßigen Einrichtung zur Erhöhung der Verkehrssicherheit in Mönchengladbach werden soll.

 

Unterstützung erhalten wir bei diesen Aktionen von unseren Partnern (u.a. Polizei Mönchengladbach, Stadt Mönchengladbach, MAGS, Stadtsparkasse Mönchengladbach, Borussia Mönchengladbach, ADFC, etc. ), mit denen wir eng und vertrauensvoll zusammenarbeiten.

 

Seit August 2011 hat die Verkehrswacht zudem eigenverantwortlich von der Stadt Mönchengladbach die Unterhaltung und Bewirtschaftung der Jugendverkehrsschule zwischen Dessauer- und Theodor-Heuß-Straße übernommen. Diese, in unserer Stadt seit 1961 wohl jedem Mönchengladbacher Schulkind bekannte Einrichtung führt in sicherer Umgebung schon den jüngsten Verkehrsteilnehmern die Tücken des Verkehrsalltags vor Augen.

Die Aufrechterhaltung dieser Ausbildungsstätte ist eine der großen Aufgabe, welcher sich die Verkehrswacht stellen muss.